Bei der Buchung eines Termingeschäfts bei iBanFirst hängt der Wert dieses Geschäfts von der Richtung des Kassakurses ab. Ihr Termingeschäft kann einen positiven, negativen oder neutralen Wert haben.

Wenn das Termingeschäft rechtzeitig annulliert wird, kann dies je nach Marktlage zu einem Gewinn, einem Verlust oder einem Breakeven führen.

Der Wert des Termingeschäfts entwickelt sich während seiner Laufzeit, und eventuelle spätere Verluste sollen durch Besicherungsanforderungen gedeckt werden. Verluste können entstehen, wenn das Termingeschäft vor seiner Fälligkeit annulliert wird oder wenn es zu einer Vertragsverletzung kommt. Zu einer Vertragsverletzung gehören u. a. das Nichteinhalten der Besicherungsanforderungen oder die Nichterbringung der Leistung bei Fälligkeit. Die vollständige Liste der Vertragsverletzungen finden Sie in den geltenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Besicherungsanforderungen bestehen aus einer Ersteinlage und Margin Calls.

Ersteinlage

Sie werden aufgefordert, im Voraus eine Einlage zu leisten, die in Form eines prozentualen Anteils des von Ihnen gehandelten Nominalbetrags ausgedrückt wird. Damit soll iBanFirst gegen eventuelle spätere finanzielle Verluste, die uns als Ergebnis der Transaktion mit Ihnen entstehen können, gesichert werden.

Die Parameter der Ersteinlage können je nach Fälligkeit des Termingeschäfts, des Währungspaares und Ihrer spezifischen Einrichtung variieren. Diese Parameter werden detailliert in der Maske Sicherheitenkonto beschrieben.

Die Parameter der Ersteinlage können nach iBanFirsts alleinigem Ermessen je nach Marktlage neu bewertet werden.

Marktbewertung

Wenn Sie bei iBanFirst ein Termingeschäft buchen, berechnen wir täglich dessen Marktwert, um die Differenz zwischen den ursprünglichen Einkaufskosten für Sie und dem aktuellen Wert beim Rückverkauf zu bestimmen.

Diese Methode ist als die Marktbewertung bekannt. Die Marktbewertung für jedes Ihrer Termingeschäfte finden Sie in der Maske Sicherheitenkonto und hier in der Registerkarte Transaktionsdetails. Der Gesamtwert der Marktbewertung wird saldiert und entspricht der Summe der Marktwerte aller Ihrer Termingeschäfte. Wenn Sie beispielsweise zwei Termingeschäfte mit einem Marktwert von EUR 500 bzw. EUR -100 haben, entspricht Ihr Nettogesamtmarktwert EUR 400.

Margin Calls

Wenn Ihr Marktwert bei uns negativ ist, berechnen wir, ob eine von uns gehaltene Einlage zur Deckung des negativen Positionswerts ausreicht. Wir können versuchen, dieses zusätzliche Risiko zu vermeiden, indem wir Sie um ein paar zusätzliche Absicherungen bitten. Der Betrag dieser zusätzlichen Absicherungen wird auch „Margin Call“ genannt. Einzelheiten zum Margin Call finden Sie ebenfalls in der Maske Sicherheitenkonto.

Wie viel Zeit habe ich, um den Besicherungsanforderungen nachzukommen?

Sie haben bis 2 (zwei) Tage Zeit, um Ihren Besicherungsanforderungen nachzukommen. Wenn Sie Ihren Besicherungsanforderungen nicht innerhalb von 2 (zwei) Tagen nachkommen, frieren wir Ihr Konto bei uns ein und vermeiden dadurch neue Transaktionen so lange, bis wir die Zahlung erhalten haben. Gemäß unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen können wir zum Eintreiben der von Ihnen angeforderten Beträge auch die erforderlichen Rechtsverfahren einleiten.

Wie zahle ich eine Absicherung auf der iBanFirst Plattform ein?

Nach der Aufstockung Ihres iBanFirst Kontos um einen ausreichenden Betrag rufen Sie die Maske Sicherheitenkonto auf und klicken auf Gutschreiben/belasten, um die Absicherung auf Ihrem Konto gutzuschreiben.

Wann und wie kann ich die eingezahlte Absicherung abrufen?

Besicherungsanforderungen werden auf Ihrem Sicherheitenkonto gesperrt. Die Ersteinlage wird bei Fälligkeit des Termingeschäfts freigegeben oder – falls zutreffend –, wenn die Fälligkeit des Termingeschäfts näher rückt. Eine als Margin Call gehaltene Absicherung wird täglich neu berechnet und zur Abdeckung des Negativwerts des Termingeschäfts freigegeben, wenn sie nicht erforderlich ist. Sie können den Betrag der freigegebenen Absicherung dann in eigenem Ermessen von Ihrem Sicherheitenkonto auf Ihr Hauptkonto überweisen.

Warum muss ich vor der Buchung eines Termingeschäfts auf die Parameter meiner Absicherung achten?

Besicherungsanforderungen wirken sich insbesondere dann auf Ihre Geldflüsse aus, wenn sich der Marktwert bedeutend in eine ungünstige Richtung verschiebt, was hohe Beträge an Margin Calls auslösen kann. Sie müssen also berücksichtigen, dass, je weiter entfernt die Fälligkeit des Termingeschäfts ist, desto größer das Risiko ist, dass sich der Marktwert in eine ungünstige Richtung bewegt oder dass sich Ihre Finanzsituation entsprechend entwickelt und ein Margin Call damit schwieriger zu leisten sein wird.

War diese Antwort hilfreich für dich?